HPV-Impfung für Jungs


Mit einem kleinen Piks vor Krebs geschützt:
In Europa gibt es seit zehn Jahren die Impfung gegen humane Papillomviren (HPV). Das Virus kann bei Mädchen und Frauen Gebärmutterhalskrebs auslösen. Übertragen werden die Viren beim Geschlechtsverkehr – durch den Kontakt der Schleimhäute. Auch Jungs können Karzinome am Penis oder bei anderen Sexualpraktiken an anderen Körperteilen entwickeln.

Seit Verabschiedung durch die Impfkommission (STIKO) wird diese Impfung jetzt auch für Jungen zwischen 9-14 Jahren die HPV-Impfung empfohlen. Diese bekommen dann zwei aufeinanderfolgende Impfdosen. Demnächst wird um 9 Jahre geimpft, dann ist nur noch eine Impfung notwendig

Bei weiteren Fragen steht Ihnen das Praxisteam zur Verfügung.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dieser Nutzung zu. Datenschutzerklärung